Themen B kleine Weinschule: Barrique, Beerenauslese, Blume – blumig, Bukett, Böckser, Burgund, Bio-Wein

Wein-ABC, Auslese alkoholfreie atmen ausbauen

 

 

 

 

Barrique

ist ein kleines, meistens aus Eichenholz hergestelltes Holzfass mit einem Fassungsvermögen von rund 225 Litern. Es dient dem Ausbau von Weinen. Das Holz gibt Duft- und Geschmacksstoffe ab, welche sich als Vanille- und Zimt Note bemerkbar machen. Da Barrique- Weine etwas Besonderes sind, haben sie ihren entsprechenden Preis!

Beerenauslese

Bestehen in der Regel aus süßen Weinen, die aus überreifen und teilweise aus edelfaulen Beeren, den von Botrytis befallenen Trauben gekeltert wurden. Die so genannte Erdfäule ist Voraussetzung für viele Süßweine. Ihr Alkoholgehalt ist niedrig ca. 12 Prozent, Säure und Restzucker dagegen hoch (200 bis 300 Gramm pro Liter!).

Blume - blumig

Die Blume ist der Duft des Weines. Blumig sind Weine, deren Aromen an Blumen und Obstblüten erinnern.

Bukett

ist die Gesamtheit der Geruchsnoten von guten Weinen. Es setzte sich idealer Weise aus vielen Aromen zusammen

Böckser

sind relativ häufig vorkommende Weinfehler, die im Zusammenhang mit Schwefel stehen. In der Frühphase der Gärung kann der Wein einen unangenehmen Geruch nach faulen Eiern bekommen. Dieser Wein bedarf dann einer Belüftung und das Problem ist schnell vergessen.

Burgund

Ist eine der bedeutendsten Weinanbauregionen Frankreichs. Die andere bekannte Weinbauregion ist Bordeaux. Der große Unterschied zum Bordeaux ist der, dass die Weine hier zum größten Teil nur aus einer dominierenden Rebsorte gekeltert werden. Bei den Weißweinen ist das Chardonnay, bei den Rotweinen Pinot Noir und bei der Spezialität Beaujolais die Sorte Gamay.

Bio-Wein

In der heutigen Zeit wird auch Bio-Wein ökologisch an- und ausgebaut. Hierbei sind auf Kunstdünger und synthetische Spritzmittel zu verzichten. Die natürliche Schädlingsbekämpfung sollen Vögel und Maikäfer übernehmen.
 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite Weinschule