Mineralstoffe - Traumfest.de

Direkt zum Seiteninhalt

Mineralstoffe

Vor dem Fest
Die Mineralstoffe
Damit der menschliche Körper seine von ihm flexibel abgerufenen Aufgaben spontan ausführen kann, benötigt er verschiedene Mineralstoffe. Ganz grob werden diese in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die Gruppe der Mengenelemente für den Ausbau des menschlichen Körpers Sorge tragen, führen die in geringeren Mengen benötigten Spurenelemente bestimmte Aufgaben im Körper aus. Noch wurden nicht alle Mineralien erforscht. Es wird vermutet, dass einige Mineralien gar nicht genutzt werden können. Weil diese sich jedoch in den Nahrungsmitteln befinden, nimmt der menschliche Körper sie zwangsläufig auf, scheidet sie dann aber unbenutzt wieder aus. Bei anderen Mineralien wiederum konnte weder der Bedarf noch der Zweck festgestellt werden. Es gibt aber auch giftige Mineralien wie Blei, Cadmium und Quecksilber.

In der Regel bekommt jeder gesunde Mensch bei vernünftiger und abwechslungsreicher Kost alle zum Leben erforderlichen Mengenelemente und Spurenelemente. In veränderten gesundheitlichen Situationen oder Lebensweisen beispielsweisen können aber zusätzliche oder aber auch reduzierte Mineralien-Mengen einen Ausgleich oder eine Verbesserung bewirken. Damit jedermann zusätzliche Mineralien, oder aber auch reduziert dosieren kann, gibt nachfolgende Tabelle die normalerweise benötigte Tagesmenge an.

Hier sind die wichtigsten Mineralstoffe die unser Körper benötigt (Angaben ohne Gewähr):
Mengenelemente
benötigte Tagsemenge
Spurenelemente
benötigte Tagsemenge
Calcium
0,8 Gramm
Eisen
Frauen 18 mg/Männer12 mg
Chlorid
7,0 Gramm
Iod
200 Mikrogramm
Kalium
2,5 Gramm
Selen
50-200 Mikrogramm
Magnesium
0,3 Gramm


Natrium
2,5 Gramm


Phosphat
0,8 Gramm


Mengenelemente
Natrium und Kalium
Diese Mengenelemente sind für den Flüssigkeits-Haushalt im menschlichen Körper zu gleichermaßen erforderlich. Jeder Austausch von Flüssigkeiten in den Zellen und Adern, oder das Auslösen elektrischer Impulse zur Übertragung von Nervensignalen und Muskelreaktionen erfordert Natrium und Kalium. Den größten Bedarf an Natrium erhalten wir durch den Verzehr tierischer Lebensmittel. Eine Zugabe von Salz in die Speisen ist vom Bedarf her nicht erforderlich, da tierische Lebensmitte unserem Körper etwa 5 Gramm Natrium zuführen. Zusätzliches Salzen fördert Bluthochdruck, da das Natrium zusätzlich überflüssig Wasser in die Körperflüssigkeiten fördert. Kalium ist in pflanzlichen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse enthalten. Für Menschen die sich normal ernähren ist eine zusätzliche Zuführung von Kalium nicht nötig.

Chlorid
Ein ganz wichtiges Mengenelement stellt das Chlorid dar. Als Chlorverbindung wird es stets zusammen mit Natrium, dem Natriumchlorid, aufgenommen. Das Chlorid wird von unserem Körper zur Bildung von Salzsäure im Magen benötigt, ohne der eine Verdauung nicht durchgeführt werden kann.

Calcium
In erster Linie wird Calcium zur Bildung von Knochensubstanz benötigt. Eine Calcium-Unterversorgung kann ein entkalken der Knochen nach sich ziehen. Die Folge kann ein erhöhtes Risiko für Hüft-, Rückgrat-, Bein- und Handgelenkfrakturen bedeuten. Jeder kann seinen Calcium- Bedarf relativ leicht decken. Alle Milchprodukte, außer durch Fällung gewonnene Produkte (Quark, Harzer), enthalte viel Calcium. Auch Mineralwasser, Fisch und grünes Gemüse dienen als Calcium- Lieferant.

Magnesium
Für den menschlichen Körper ist Magnesium ein wichtiges Mengenelement. Dieses Mineral wirkt beim Energiestoffwechsel mit und verhindert in den Blutgefäßen die Ablagerung von Calcium. Magnesium ist als Bestandteil des grünen Farbstoffs in grünen Gemüsesorten und in Vollkornprodukten enthalten.

Phosphat
Das Phosphat ist ein Bestandteil der DNS, zahlreicher Enzyme und den Knochen. Dieses Mengenelement ist neben den Hülsenfrüchten besonders in der Milch und reichlich in Fleischprodukten enthalten
Spurenelemente
Eisen
Das Spurenelement Eisen gibt dem Blut die rote Farbe, dem Hämoglobin. Es bindet den Sauerstoff und transportiert ihn in die kleinsten und entferntesten Körperregionen. Eisen hat als Bestandteil von Enzymen mehrere Funktionen. Beispielsweise reagiert es mit bei der Energiegewinnung aus unserer Nahrung. Dass Frauen aufgrund ihrer Monatsblutung mehr Eisen zu sich nehmen müssen ist bekannt. Eisenreich sind Fleischprodukte, Eigelb und Spinat.

Iod
Unsere Schilddrüsen haben die Aufgabe den Grundumsatz (Kalorienumsatz) unseres Körpers zu steuern. Bei Menschen die an Iod Mangel leiden vergrößert sich die Schilddrüse. So hat diese die Möglichkeit möglich alles Iod aus dem Blut zu filtern. In Seefisch sind größere Mengen von Iod enthalten. Ein Tagesbedarf von 200 Mikrogramm liefern etwa folgende Mengen Seefisch: 380 Gramm Hering, 75 Gramm Seelachs, 270 Gramm Goldbarsch oder 165 Gramm Kabeljau.

Selen
Das wichtige Spurenelement Selen kann wie Schwefel ein Baustein von Aminosäuren sein. Als Bestandteil eines wichtigen Enzyms schützt es die Fettsäuren im Körper vor der Oxidation durch Radikale. Abhängig vom Selengehalt des Bodens ist dieses vom Körper dringend benötigte Spurenelement in Getreide, Fleisch und Nüssen enthalten.
Zurück zum Seiteninhalt